+49 40 790 117 97 info@sab-team.com

Menu

Datenbankanbindung für IBM Facility Management

By In Projekte On 9. Juni 2014


Das Facility Management für Bürogebäude der EMEA-Region (Europe, Middle East, Africa) wurde mit unterschiedlichen Anwendungen für unterschiedliche Schwerpunkte betrieben. Jede der Anwendungen setzte auch auf unterschiedlichen Datenbankprodukten auf, sodass die Daten durch die Anwendungen gekapselt blieben und eine übergreifende Auswertung nicht möglich war. In der der Zeit des Übergangs zu einer einheitlichen Anwendung hat SAB die Möglichkeiten der Konnektivität jedes Datenbankprodukts (DB/2, Oracle, Microsoft SQL Server) ausgenutzt und die Verbindungen zwischen den Datenbanken geschaffen. Die bestehenden Anwendungen konnten dadurch neue Daten „sehen“, Managern konnten neue Zusammenhänge für das Facility Management und damit für den wirtschaftlicheren Betrieb der Gebäude dargestellt werden.

Weitere Projekte

SAB Dokumenten-Upload-System – wächst mit seinen Anforderungen

Unternehmen wachsen – und damit auch die Anforderungen an die Hard- und Software. Dies erlebte gerade SAB-Kundin Karola Schwaiger-Hartmann, die mit dem SAB Dokumenten-Upload-System arbeitet. Dadurch spart sie täglich wertvolle Zeit ein, die sonst unter anderem beim Sortieren der E-Mail-Anhänge[...]

read more

Erfolgreicher durch KI – Teachable Machines bieten zahlreiche Einsatzoptionen

Juni 2020 – Unter den vielen Varianten, in denen uns Künstliche Intelligenz (KI) im Alltag begegnet, gibt es viele mit einem sehr hohen praktischen Nutzen. Mich begeistert beispielsweise die „Teachable Machine“, die kürzlich von Google unter https://teachablemachine.withgoogle.com/ bereitgestellt wurde. Mit[...]

read more

SAB Dokumenten-Upload-System – Professionelle Dokumenten-Platzierung leicht gemacht!

Mai 2020 – Kennen Sie überquellende E-Mail-Eingänge mit unterschiedlichen Datenanhängen von Kunden, die erst mühselig gesichtet und sortiert werden müssen? Unsichere Übertragung per E-Mail, Kunden, die anrufen und fragen, ob die Informationen vollständig angekommen sind? Das muss nicht sein. Das[...]

read more